Direkt zu den Inhalten springen

Pressemitteilung vom 12.02.2020

Und schon wieder Impfen

Zur aktuellen Diskussion um Masernimpfpflicht im Kindergarten erklärt der SoVD Landesvorsitzende Mecklenburg – Vorpommern Dr. med. Helmhold Seidlein:

Kaum ist etwas Positives erreicht für den Schutz des Einzelnen und der Gemeinschaft, melden sich schon wieder die ewigen Bedenkenträger und die Selbstüberschätzer zu Wort. Unverblümt ihren eigenen Vorteil betonend und sich dabei völlig abwegig noch auf das Grundgesetz berufend, gehen sie mit fehlendem bzw. Halbwissen gegen die, den Geboten der Vernunft und der Solidarität folgenden, Festlegungen zur Impfpflicht für Kindergartenmitarbeiterinnen und - mitarbeiter und Kindergartenkinder vor.

Andere wieder meinen, Impfen ja, aber es bedürfe dafür keines besonderen Wissens.

Die Ärztekammer in Mecklenburg – Vorpommern hat sich sowohl zur Impfpflicht bekannt wie auch gegen Bestrebungen aus der Politik, die Nachweispflicht zur Impfbefähigung abzuschaffen. Sie hat dies auch schon getan als im letzten Jahr die Idee aufkam, zu der sie ebenfalls aus fachlichen und rechtlichen Gründen eine ablehnende Position bezog, in den Apotheken zu impfen.

Der Sozialverband Deutschland - SoVD in Mecklenburg - Vorpommern unterstützt vollumfänglich die Positionen der Ärztekammer unseres Bundeslandes: Impfpflicht ist richtig. Impfen darf nur, wer dafür eine Qualifizierung nachweisen kann.

Der Meinung vom zuständigen Minister Glawe, es soll auf Vernunft und Aufklärung statt auf Pflicht und Kontrolle gesetzt werden, können wir nicht zustimmen. Wenn dies ausreichend wäre, gäbe es eine gute Durchimpfung der Bevölkerung und ein Gesetz wäre überflüssig. Leider ist dies nicht so.

Genauere Informationen zur Impfpflicht erhalten Sie hier

Dr. med. Helmhold Seidlein